Was ist denn das HR/Café?

HR/Café – das Eventformat zu den Themen Mitarbeiterkommunikation und Employer Branding

Vorweg: HR bedeutet im HR/Café nicht Human Resources, sondern Human Relations – konkret geht es uns um Menschen, die in einer wichtigen Beziehung zueinander stehen, nämlich der Arbeitsbeziehung. Und genau diese Beziehung wird im Rahmen regelmäßiger Live-Events und natürlich in unserem Blog behandelt – erfahrene Keynote Speaker, erfrischender Zugang und brandneue Perspektiven inklusive!

Darin liegt auch die Besonderheit: Das HR/Café bietet einen inspirierenden Rahmen für alle, die einen lebendigen Zugang zum Thema HR suchen. Online und offline. Zum Mitreden oder Lesen. Zum aktiven Netzwerken oder zum Einfach-nur-schnell-Durchklicken.

Guten Kaffee und netten Tratsch gibt´s
(wie in jedem Kaffeehaus) natürlich auch.

↑ schließen

das war das 18. HR/Café am
9. April 2020

Nach/Lese

zu den Beiträgen

Beziehungs/Weise

Geht’s noch, Alter? Du hat doch keine Ahnung, Mensch!

Früher haben die Meister ihren Wissens- und Erfahrungsschatz an die nächste Generation weitergegeben. Sie wurden dafür wertgeschätzt (und manchmal gefürchtet).

weiterlesen

Nach/Lese

Mit kreativer Leichtigkeit kommunizieren:
Das war das erste HR/Café

Sich vernetzen, ein gegenseitiges Kennenlernen und dabei wie nebenbei neue Methoden für die HR-Praxis auszuprobieren, stand beim ersten HR/Café auf dem Programm. Dabei durften unsere Gäste im pittoresken Linzer Café Josephine bei handgemachter Zuckerbäckerei den individuellen Charakter der Veranstaltungsreihe und den ungezwungenen Rahmen genießen.

weiterlesen

Nach/Lese

Warum es sinnvoll ist, Organisationen agil zu entwickeln

Das Wort Organisationsentwicklung löst in vielen Unternehmen keine Begeisterungsstürme aus. Aufwändige und zeitintensive Projekte mit hohen kaum genau kalkulierbaren Kosten sind „Vorwürfe“, die sich die klassische Organisationsentwicklung immer wieder gefallen lassen muss.

weiterlesen

Fund/Stücke

Internationaler Übersetzertag am 30 September:
wie literarisches Übersetzen verbindet

Sie halten sich meistens im Hintergrund – und sind doch der Schlüsselfaktor für unseren Lesegenuss: literarische Übersetzerinnen und Übersetzer. Wir wollten wissen, wie der Arbeitsalltag von Personen aussieht, die sich mit Kompetenz und Leidenschaft einem fremden Werk widmen und dabei gleichzeitig etwas Eigenes erschaffen.

weiterlesen

Beziehungs/Weise

Gemeinsam individuell:
So funktioniert Co-Working

Kreative, IT-Entwickler, Social Entrepreneurs oder freiberufliche Consultants wollen stärker denn je mit ihrer Innovationskraft durchstarten – oftmals im Alleingang. Doch gerade für EPUs und junge Start-ups sind die finanziellen Hürden erheblich.

weiterlesen

Fund/Stücke

Digital Natives erobern den Arbeitsmarkt – Widerstand: zwecklos

Eine Generation, anscheinend strotzend vor Selbstbewusstsein, sich ihrer Fähigkeiten absolut bewusst und die Selbstverwirklichung als oberstes Ziel. Das sind Digital Natives, alle nach-1980-Geborenen, die aufgrund dieser Tatsache mit Internet, Digitalisierung und ständigen Erneuerungen in Technik aufgewachsen sind und diese nicht, wie ihre älteren Zeitgenossen, erst erlernen mussten.

weiterlesen

Fund/Stücke

Recruiting mit Lego-Robotern

Wie baut man schon beim Einstellungsgespräch eine gute Arbeitsbeziehung zu jemandem auf, der sich ausgerechnet mit Beziehungen schwer tut? Indem man ganz einfach seine gewohnte Denkweise verlässt und sich auf die Kommunikationsmuster seiner Zielgruppe einlässt. Wenn es sein muss, auch mithilfe der wohl populärsten Bausteine der Welt.

weiterlesen