HR-Targeting auf Facebook

Thomas Ilk

10. 02. 2017
Lesezeit: 2 Minuten

Mit über 3.7 Millionen Nutzern in Österreich lassen sich auf Facebook nahezu alle Zielgruppen ansprechen. Für Recruiting eignet es sich besonders gut. Folgend wollen wir einige der möglichen Targetings vorstellen, die einem ermöglichen die richtigen Bewerber zu finden.

Basics

Werbung auf Facebook kann genau lokal eingegrenzt werden, damit nur Personen im Einzugsgebiet angesprochen werden. Zusätzlich kann man auch nach Alter, Geschlecht und vielen anderen demografischen Daten die Zielgruppen wählen.

Sehr gut funktioniert z.B. Werbung für Lehrstellen, da sich genau die richtigen Jahrgänge ansprechen lassen.

Auch Interessen können miteinbezogen werden. Hierbei sollten nicht breite Interessen wie ‘Programmieren’ gewählt werden sondern sehr spezifische wie z.B. Fachmedien oder Fachbegriffe.

Jobtitel und Arbeitgeber

Facebook erlaubt es die Mitarbeiter der Konkurrenz anzusprechen oder von Unternehmen, die ähnliche Anforderungen haben. Weiters können Personen angesprochen werden, die einen relevanten Jobtitel haben.

Diese Methode ist besonders relevant, wenn ausgebildete Fachkräfte gesucht werden.

Bildungslevel, -institution und Studienfach

Ansprache von Personen basierend auf ihrem Bildungslevel, ihrer Universität oder sogar ihrem Studienfach. Zusätzlich können Sie die Werbung lokal auf eine Universität einschränken.

Hyper Local Ads

Mit einer speziellen Methode von uns können Sie ihre Facebook-Werbung z.B. auf Berufsmessen schalten. Heißt, wenn Gäste der Messe auf Facebook gehen, sehen Sie die Werbung für Ihren Messestand oder generell für freie Stellen.

 

Fazit: Facebook Werbung erlaubt zielgerichtet potentielle zukünftige Mitarbeiter anzusprechen. Das genaue Targeting ist ein weit effizienterer Mitteleinsatz als klassische Karriereplattformen.

Reminder gefällig?

Einfach anmelden und regelmäßig Infos
über neue Blog-Beiträge aus dem HR/Café erhalten!